Audit "Generationengerechtes Wohnen im Quartier"

Im Rahmen eines Pilotprojektes in Nordrhein-Westfalen führt der Verein das Audit Generationengerechtes Wohnen im Quartier  durch.
Das "Audit Generationengerechtes Wohnen im Quartier" richtet sich an Wohnungsunternehmen, die einen größeren Wohnungsbestand in einem räumlich begrenzten Raum (Quartier) vorhalten und diesen zukunftsfähig und generationengerecht gestalten wollen

Weitere Infos

Info-Film Audit Familiengerechte Kommune

Unser Info-Film zum Audit Familiengerechte Kommune bietet Ihnen vielfältige Ein-, Aus- und Überblicke zur Familiengerechtigkeit in unseren Audit-Kommunen. Viel Spaß beim Anschauen!

Weitere Infos

Der Auditierungsprozess auf einen Blick

Hier sehen Sie die verschiedenen Stationen im Prozess einer Auditierung. Lässt eine Kommune sich auditieren, kommt es zu einer ca. zwölf Monate dauernden Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Verein. Eine Auditierung ist anspruchsvoll und komplex.

Weitere Infos

Aktuelles

KECK bei der Jahrestagung der Jugendhilfeplaner im LVR

Am 24. Januar war KECK zu Gast bei der Jahrestagung der Jugendhilfeplaner im Landschaftsverband Rheinland in Köln. Dort treffen sich einmal im Jahr alle Jugendhilfeplanerinnen und Jugendhilfeplaner der Jugendämter und Träger der freien Jugendhilfe im Rheinland zur fachlichen Kommunikation und zum Erfahrungsaustausch. Bei der diesjährigen Jahrestagung wurde ein neuer Teilnehmerrekord erreicht: Über 60 Jugendhilfeplanerinnen und Jugendhilfeplaner nahmen daran teil! Somit konnte der KECK-Atlas einem sehr großen und sehr interessierten Fachpublikum vorgestellt werden.

In dem Vortrag stellte Nora Jehles vom Verein Familiengerechte Kommune e.V. einige Ergebnisse aus der Mikrodatenanalyse der fachlichen Begleitforschung zu Kein Kind zurücklassen vor. Ziel dieser Forschung ist es, Daten, die im Verwaltungsprozess produziert werden systematisch zu erschließen, zu beschreiben und zu analysieren. Vor diesem Hintergrund erläuterte Jehles, dass mit dem KECK-Atlas ungleiche Lebensbedingungen von Kindern in einer Kommune transparent gemacht und Ressourcen sowie präventive Angebote bedarfsgerecht gesteuert werden können. Es gab viele interessierte Nachfragen zur Nutzung von KECK im Allgemeinen und zu der Möglichkeit, Angebote (Points of Interest) sichtbar zu machen.

Flyer der Veranstaltung

Weiterführende Informationen zu KECK

Weiterführende Informationen zum KECK-Atlas


Fachbeitrag (AGWiQ): Impulse jugendgerechter Quartiere (M. A. Regina Sidel, Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR)

Der Beitrag versammelt aktuelle Handlungsansätze zur Integration und Teilhabe junger QuartiersbewohnerInnen durch die Ermöglichung der Raumaneignung. Vertiefend werden Beispiele aus der Praxis vorgestellt, welche die Wohnqualität für Jugendliche steigern sowie insgesamt die Attraktivität des Bestandes erhöhen; denn von einer jugendgerechten Wohnungspolitik profitieren nicht nur die Jugendlichen, sondern auch Wirtschaft und Gesellschaft.

Schwerpunkte des Beitrags sind:

  • Weshalb lohnen sich Investitionen in jugendgerechte (Frei-)Raumkonzepte?
  • Was sind typische Jugendorte?
  • Beispiele für jugendgerechte (Frei-)Räume und Maßnahmen

weiter zum Fachbeitrag

KECK: Ein kleinräumiges Monitoringinstrument für Kommunen

KECK ist ein Instrument, das kleinräumig - auf einzelne Stadtgebiete und Ortsteile bezogen - über die soziale Lage, die Bildung und Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Familien Auskunft gibt. Aussagefähige Indikatoren beschreiben, wie der kommunale Raum aussieht, in dem die Menschen leben.

Der internetbasierte KECK-Atlas liefert Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft ausgewählte Informationen und Vergleiche zu den Entwicklungsbedingungen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen und visualisiert ungleiche Chancen.

Das Besondere an KECK: unterschiedliche Ausgangsbedingungen und ungleich verteilte Chancen von Menschen in der Kommune werden auf einen Blick sichtbar. Gezieltes gemeinsames Handeln in Kommune und Sozialraum wird unterstützt.

mehr



Termine

27.03.2017 - Audit- und KECK-Netzwerktreffen in Düsseldorf

Das Netzwerktreffen findet in Düsseldorf am 27.03.2017 in den Bilk Arcaden  im Vorfeld des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages (28. – 30. März 2017 in Düsseldorf) statt.

Fachforum beim Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf

Der Verein gestaltet im Rahmen des Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags ein Fachforum am 29.03.2017 von 14:00-16:00 Uhr im Raum 6 unter dem Titel „Kommunale Familienpolitik wirklich gewollt oder nur Wahlkampftrick“

Weitere Details zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag 28.-30. März 2017 in Düsseldorf

Veranstaltungshinweis

Vom 28.-30. März 2017 findet der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf statt.

mehr